eDesign 2010 – 2014: Strategiepapier zu Forschungsthemen für Deutschland

Printer-friendly versionSend by emailPDF version

eDesign Was ist eDesign 2010-2014? eDesign 2010-2014 ist ein Strategiepapier zu Forschungsthemen für Deutschland. Darin sind die für die deutsche Mikroelektronikindustrie bedeutsamen Forschungsthemen rund um den Entwurf mikroelektronischer Schaltungen und Systeme (kurz in dem Begriff „eDesign“ zusammengefasst) herausgearbeitet. Der Begriff eDesign umfasst

  • Entwurf, Verifikation und Test von elektronischen Schaltungen und Systemen,
  • Entwurfs-Werkzeuge und -Methoden sowie deren
  • Automatisierung (EDA).

Weiterhin schließt eDesign die intensive Kooperation entlang der Wertschöpfungsketten verschiedener Anwendungen (z.B. Automobil, Industrieautomatisierung, Medizintechnik, Energie, ...) ein. Es recht dadurch von der Mikroelektronik-Innovation bis hin zu Elektronikprodukten und ihren Anwendungen.

Seit wann gibt es eDesign 2010-2014? Das Strategiepapier eDesign 2010-2014 wurde am 29. September 2010 im Rahmen des edaForum10 in Berlin öffentlich vorgestellt und dem BMBF übergeben.

Wozu dient eDesign 2010-2014? eDesign 2010-2014 wurde vom edacentrum e.V. in Zusammenarbeit mit den Experten führender Mikroelektronikunternehmen und Forschungseinrichtungen erstellt und baut auf den Komponenten und Bedarfsfeldern der Hightech-Strategie 2020 der Bundesregierung auf. In eDesign 2010-2014 wurden die zur Sicherung der Innovationskraft wichtiger deutscher Wirtschaftszweige notwendigen Forschungsarbeiten für den Entwurf mikroelektronischer Schaltungen und Systeme herausgearbeitet. Es hat einen Beitrag zur Umsetzung dieser Hightech-Strategie geleistet und war über einige Jahre die Basis für künftige strategische Entscheidungen und gemeinsame Forschung rund um eDesign und die Fokussierung von Forschungsinitiativen auf diesem Gebiet.

Warum ist eDesign 2010-2014 wichtig? eDesign 2010-2014 leistet einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der in 2010 erschienenen Fortentwicklung der Hightech-Strategie der Bundesregierung, da Innovationen in eDesign die Grundvoraussetzung für Fortschritt in der Mikro- und Nanoelektronik sind. Laut der Hightech-Strategie der Bundesregierung zählt aber die Mikro- und Nanoelektronik zu Deutschlands Schlüsseltechnologien, welche Treiber für Innovationen und die Grundlagen für neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen sind. Somit ist eDesign unverzichtbar. Da fast jedes moderne Spitzenprodukt (mikro-) elektronische Komponenten besitzt, welche ohne eDesign nicht hergestellt werden können, bestimmt eDesign auch maßgeblich die Leistungsfähigkeit und Qualität von Systemen und Produkten.

Wo und wie kann man das Strategiepapier eDesign 2010-2014 bekommen? Das auf dem edaForum10 vorgestellte Forschungsthemenpapier eDesign 2010 – 2014, kann kostenfrei über das edacentrum e.V. unter infoatedacentrum [dot] de bestellt werden.