Virtuelle DATE21 ab 1. Februar

Die virtuelle DATE2021 findet in der ersten Februarwoche statt: https://www.date-conference.com/ . Das Programm ist genauso umfangreich wie in „normalen“ Jahren. Neben der Registrierung für die Konferenz haben Sie auch wieder die Möglichkeit, sich kostenfrei als Besucher der Ausstellung zu registrieren und damit auch die Vorträge im Exhibition Theatre (das vom edacentrum organisierrt wurde) besuchen zu können: https://www.date-conference.com/registration Besonders hinweisen möchten wir Sie auf zwei Highlights des Programms, die von zwei Mitgliedern des edacentrum-Fachbeirats gestaltet werden:

  • Herr Klotz von Cadence hat ein BarCamp (mit Beteiligung der Macher der edaBarCamps) und eine Career Fair für das Young People Program organisiert.
  • Herr Heurung von Siemens-EDA wird eine Exhibition Theatre Keynote zum Thema „Digital Twin: the Future Is Now“ halten und dabei auch den neuen Namen „Siemens EDA“ vorstellen: https://www.date-conference.com/node/894

Das edacentrum-Team freut sich darauf, viele Mitglieder der EDA-Community bei dieser Gelegenheit zumindest online treffen zu können.


Entwurf der neuen Version der ECS SRIA für 2021 verfügbar

Zum ersten Mal haben die drei Industrieverbände AENEAS , ARTEMIS-IA und EPoSS jetzt einen Entwurf für die umfassende Aktualisierung ihrer gemeinsamen strategischen Forschungsagenda (Strategic Research Agenda, SRA) für elektronische Komponenten und Systeme (ECS) veröffentlicht, die die gesamte Wertschöpfungskette umfasst. Diese neue Version trägt nun den Titel "Electronic Components & Systems Strategic Research Agenda" ( ECS SRIA ) und ihr Entwurf ist hier auf der AENEAS-Webseite verfügbar (Die Versionshinweise finden sich hier ) . Verbesserungsvorschläge zu diesem Entwurf werden bis zum 14. Dezember 2020 via contactatsmart-systems-integration [dot] org (E-Mail) gesammelt.

Die endgültige Version der ECS-SRIA 2021 wird auf der ECS-Brokerage-Veranstaltung am 12. Januar 2021 veröffentlicht.


Bundesregierung verabschiedet neues Rahmenprogramm zur Mikroelektronik

Die Bundesregierung hat am 11.11.2020 das Rahmenprogramm für Forschung und Innovation 2021-2024 "Mikroelektronik. Vertrauenswürdig und nachhaltig. Für Deutschland und Europa" beschlossen, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eingebracht wurde. Dieses Rahmenprogramm enthält zahlreiche Forschungsthemen, die für die gemeinsamen Projekte des edacentrum und seiner Partner in den kommenden Jahren eine zentrale Bedeutung haben. An dieser Stelle danken wir unseren Mitgliedern und Partnern für die zahlreichen wertvollen Beiträge, die dabei geholfen haben, den wichtigen Forschungsthemen der Mikroelektronik die ihnen gebührende Beachtung zu verschaffen. Weitere Informationen dazu finden sich auf den Webseiten des Ministeriums zur Mikroelektronikforschung, zu Elektroniksystemen sowie Werkzeugen für den Chip- und Systementwurf.


Trauer um Prof. Dr. Wolfgang Rosenstiel

Tübingen/Hannover im August 2020 - Wir trauern um unseren langjährigen Vorstandsvorsitzenden Prof. Dr. Wolfgang Rosenstiel. Er hat das edacentrum seit dessen Gründung im Sep­tember 2001 als Vorstand und seit Oktober 2005 als Vorstandsvorsitzender mit größtem Engage­ment und Geschick maßgeblich gestaltet und dabei in intensiver Kooperation mit Politik, Wissenschaft und Industrie beeindruckende Erfolge erzielt. Mit Prof. Rosenstiel verliert die Mikroelektronik eine auch international herausragende Persönlichkeit. Von seinem Wirken werden wir noch sehr lange profitieren. Wir werden ihn vermissen und stets in dankbarer Erinnerung behalten.

Aufsichtsrat, Vorstand, Mitglieder und Mitarbeitende des edacentrum e.V.

 Lesen Sie hier unseren Nachruf für Prof. Dr. Wolfgang  Rosenstiel.


Neue Telefonnummern am edacentrum

Hannover - Die Mitarbeiter am edacentrum haben neue Telefonnummern und sind damit auch im Home-Office direkt telefonisch erreichbar. Die aktuelle Telefonnummer Ihres Ansprechpartners finden Sie auf unserer Kontakt-Webseite. Die bisherige zentrale Rufnummer für das edacentrum (0511 762-19699) bleibt weiterhin bestehen.


Aktuell vom edacentrum unterstützte Projekte:

  • GENIAL! Logo
  • SAFE4I Logo
  • Scale4Edge Logo