edaWorkshop20 - Verschiebung auf den 7.-8. Oktober 2020

Hannover - Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus wird der edaWorkshop20 auf den 7.-8. Oktober 2020 verschoben und nicht am 28.-29. April stattfinden. Der Veranstaltungsort im Oktober bleibt das Courtyard by Marriott Hotel in Hannover. Die Anmeldung für den neuen Termin steht Ihnen trotzdem weiterhin online zur Verfügung. Aktuelle Informationen zum edaWorkshop20 finden Sie hier. Das Programm werden wir so durchführen, wie es für den April-Termin geplant war (vorbehaltlich der Bestätigung der Vortragenden). Wir informieren Sie über alle Details so bald wie möglich.


DATE20 abgesagt

Die DATE2020 in Grenoble wurde heute nachmittag abgesagt und soll als virtuelle Konferenz durchgeführt werden. Wir bleiben für Sie am Ball und werden Sie hier über Neuigkeiten dazu auf dem Laufenden haltenn. Weitere Informationen


Update der ECS SRA für 2020 verfügbar

Die von den drei europäischen Industrieverbänden AENEAS, ARTEMIS-IA und EPoSS gemeinsam erstellte "Electronic Components & Systems Strategic Research Agenda" (ECS-SRA) wurde im Laufe des Jahres 2019 aktualisiert und ist seit dem 15. Januar verfügbar. Sie berücksichtigt die vollständige Wertschöpfungskette und stellt die Vision der drei Organisationen für das digitale Europa, die wichtigsten Anwendungsbereiche sowie die Herausforderungen und Lösungen für Forschung, Entwicklung und Innovation im Bereich elektronischer Komponenten und Systeme vor. Das Dokument (und die Versionen aus 2019 und 2018) sind  hier auf der AENEAS-Webseite verfügbar.


White Paper “Automotive Virtual Prototyping Platform“ verfügbar!

Hannover, den 10.12.2019: Das im Rahmen seines Arbeitskreises Automotive entstandene White Paper “Automotive Virtual Prototyping Platform“, welches im November beim edaForum19 an das BMBF übergeben wurde (s. Bild), hat Dr. Christoph Heer, Sprecher des Arbeitskreises Automotive auf der Mitgliederversammlung des edacentrum offiziell vorgestellt. Das White Paper kann kostenfrei hier auf der edacentrum-Webseite nach Angabe von Namen und e-mail-Adresse heruntergeladen werden.


BMBF lädt ein, an der Entwicklung der Leitinitiative „Vertrauenswürdige Elektronik“ mitzuwirken

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat - auch unter Mitwirkung des edacentrum - ein Impulspapier „Vertrauenswürdige Elektronik – Made for Europe, made for the World“ erstellt und lädt Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen ein, neue Förderinitiativen zur Entwicklung vertrauenswürdiger Elektronik in Deutschland aktiv mitzugestalten.


Aktuell vom edacentrum unterstützte Projekte:

  • COMPACT Logo
  • GENIAL! Logo
  • SAFE4I Logo