Velektronik: Plattform Vertrauenswürdige Elektronik und Sichere Wertschöpfungsketten

Druckversion Per E-Mail senden PDF-Version

Ziel des Projektes Velektronik ist es, eine Plattform für das Thema “vertrauenswürdige Elektronik” zu schaffen. Dabei werden übergreifende Fragestellungen in den drei Säulen, Design, Fertigung und Analyse der Mikroelektronik-Wertschöpfungskette bearbeitet. Erforscht werden dafür beispielsweise vertrauenswürdige Entwurfsmethoden, Analyseverfahren und Ansätze für besonders vertrauenswürdige Fertigungsverfahren für die Kleinserie. Die angestrebte Plattform wird sich auf die technologische Übersicht, Beiträge zur notwendigen Standardisierung, das Netzwerk von Forschung und Wirtschaft sowie das letztendliche Know-how konzentrieren, um dem zunehmenden Bedarf nach höherer Vertrauenswürdigkeit in der Elektronik konkrete Antworten mit Lösungskonzepten entgegenzusetzen. Über einen Industriebeirat ist ein starker Praxisbezug sichergestellt, sodass für die Arbeiten eine starke industrielle Relevanz und Akzeptanz garantiert sind.

Im Erfolgsfall wird die technologische Souveränität über vertrauenswürdige Elektronik für die deutsche Industrie und den öffentlichen Sektor einen deutlichen Schritt verbessert. Das mittelbare Ziel des Vorhabens ist, Unternehmen effektiv zu unterstützen und die Versorgung mit vertrauenswürdiger Elektronik zu gewährleisten.

Projektkoordination:

Fraunhofer AISEC
Dr.-Ing. Johann Heyszl
fon: +49 89 322 9986-172
johann [dot] heyszlataisec [dot] fraunhofer [dot] de

Projektpartner:

Förderkennzeichen:

BMBF F&E

Laufzeit:

01.03.2021 - 28.02.2024

Webseite:

https://www.velektronik.de/

Verwendete Abkürzungen

AbkürzungBedeutung
PBProjektbericht
PKBProjektkurzbericht
PNProjektnachricht
PSBProjektschlussbericht