TRACE: Technology Readiness Process for Consumer Electronics

Druckversion Per E-Mail senden PDF-Version
TRACE LogoDie rasche Markteinführung innovativer und intelligenter Funktionen in Fahrzeuge und Infrastruktur sind für die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Automobil- und Automatisierungsindustrie von enormer Bedeutung. Häufig sind dafür notwendige Halbleiterkomponenten, wie z.B. höchst leistungsfähige integrierte Schaltungen und hochpräzise Sensoren, nur in Konsumelektronik-Qualität verfügbar. Die komplexen Fertigungsprozesse dieser Komponenten sind nur in einem Marktumfeld mit sehr hohem Volumen wirtschaftlich und erfüllen in der Regel die speziellen Anforderungen der Automobil- und Automatisierungsindustrie nicht.

Projektkoordination:

Robert Bosch GmbH
Mihel Seitz
fon: +49 7121 35 37264
mihel [dot] seitzatde [dot] bosch [dot] com

Projektmanagement:

edacentrum GmbH
Peter Neumann
fon: +49 511 762-19383
neumannatedacentrum [dot] de
edacentrum GmbH
Dr. Andreas Vörg
fon: +49 511 762-19686
voergatedacentrum [dot] de
edacentrum GmbH
Dr. Dieter Treytnar
fon: +49 511 762-19687
treytnaratedacentrum [dot] de

Projektpartner:

Förderkennzeichen:

BMBF F&E 16ES0488K-16ES0502, 16ES0737

Laufzeit:

11.04.2016 - 10.04.2019

Webseite:

https://www.edacentrum.de/trace

Projekt-Informationen

NL 01 2016 (PN)

Verwendete Abkürzungen

AbkürzungBedeutung
PBProjektbericht
PKBProjektkurzbericht
PNProjektnachricht
PSBProjektschlussbericht