ROBUST: Entwurf Robuster Nanoelektronischer Systeme

Druckversion Per E-Mail senden PDF-Version
ROBUST Logo

Das Projekt ROBUST erforscht neue Methoden und Verfahren zum Entwurf robuster nanoelektronischer Systeme. Hierzu werden erstmals Maße zur Quantifizierung der Robustheit definiert. Diese Maße werden mit Hilfe zu abstrahierender Robustheitsmodelle und unter Anwendung neuer Robustheitsanalyseverfahren für die Systemebene ermittelt. Die Robustheitsmaße werden eingesetzt, um beim Entwurf statische und dynamische Optimierungen der Robustheit gezielt durchzuführen und zu bewerten. Als Ergebnisse entstehen neue Methoden und prototypische Werkzeuge, welche im Rahmen eines Top-Down-Systementwurfs nanoelektronischer Systeme die Robustheit bereits in frühen Entwurfsphasen berücksichtigen. Die Methoden und Prototypen werden durch Anwendung auf ein Demonstrator-Design evaluiert und den industriellen Projektpartnern für weiterführende Arbeiten zur Integration in ihren Entwurfsprozess zur Verfügung gestellt.

Classification in the edaMatrix:

ROBUST in the edaMatrix

Projektkoordination:

edacentrum GmbH
Dr. Jürgen Haase
fon: +49 511 762-19698
haaseatedacentrum [dot] de

Projektmanagement:

edacentrum GmbH
Dr. Dieter Treytnar
fon: +49 511 762-19687
treytnaratedacentrum [dot] de

Forschungspartner:

Unterstützt durch die Industriepartner:

Förderkennzeichen:

BMBF CF 16M3087

Laufzeit:

01.04.2009 - 31.03.2012

Webseite:

https://www.edacentrum.de/robust/

Projekt-Informationen

NL 02 2013 (PN)
NL 02 2011 (PKB)
NL 01 2011 (PN)
NL 03 2010 (PB)
NL 01 2010 (PN)
NL 04 2009 (PN)
NL 03 2009 (PN)
NL 02 2009 (PN)

Verwendete Abkürzungen

AbkürzungBedeutung
PBProjektbericht
PKBProjektkurzbericht
PNProjektnachricht
PSBProjektschlussbericht