Update der ECS SRA für 2020 verfügbar

Die von den drei europäischen Industrieverbänden AENEAS, ARTEMIS-IA und EPoSS gemeinsam erstellte "Electronic Components & Systems Strategic Research Agenda" (ECS-SRA) wurde im Laufe des Jahres 2019 aktualisiert und ist seit dem 15. Januar verfügbar. Sie berücksichtigt die vollständige Wertschöpfungskette und stellt die Vision der drei Organisationen für das digitale Europa, die wichtigsten Anwendungsbereiche sowie die Herausforderungen und Lösungen für Forschung, Entwicklung und Innovation im Bereich elektronischer Komponenten und Systeme vor. Das Dokument (und die Versionen aus 2019 und 2018) sind  hier auf der AENEAS-Webseite verfügbar.


White Paper “Automotive Virtual Prototyping Platform“ verfügbar!

Hannover, den 10.12.2019: Das im Rahmen seines Arbeitskreises Automotive entstandene White Paper “Automotive Virtual Prototyping Platform“, welches im November beim edaForum19 an das BMBF übergeben wurde (s. Bild), hat Dr. Christoph Heer, Sprecher des Arbeitskreises Automotive auf der Mitgliederversammlung des edacentrum offiziell vorgestellt. Das White Paper kann kostenfrei hier auf der edacentrum-Webseite nach Angabe von Namen und e-mail-Adresse heruntergeladen werden.


BMBF lädt ein, an der Entwicklung der Leitinitiative „Vertrauenswürdige Elektronik“ mitzuwirken

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat - auch unter Mitwirkung des edacentrum - ein Impulspapier „Vertrauenswürdige Elektronik – Made for Europe, made for the World“ erstellt und lädt Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen ein, neue Förderinitiativen zur Entwicklung vertrauenswürdiger Elektronik in Deutschland aktiv mitzugestalten.


Anmeldung zum edaForum19 ab sofort möglich

Am 6. November 2019 findet das edaForum19 als exklusive Veranstaltung für Mitglieder und strategische Partner im Regent Hotel Berlin in der Charlottenstraße nahe dem Gendarmenmarkt statt. Eröffnet wird die Veranstaltung am Vorabend mit einem Dinner und einer hochkarätig besetzten  Podiumsdiskussion, bevor es am Vormittag dann um "EDA und KI: Wie die EDA-Industrie und KI sich gegenseitig befruchten" und "Mikroelektronik, EDA und KI: Status und Zusammenspiel dieser Forschungsgebiete" geht. Die Anmeldung ist ab sofort möglich!


Beteiligen Sie sich an dem ZVEI Benchmark für IC-Entwicklung für Automotive-Anwendungen

Um die Produktivität in Automobil-Halbleiter-IC-Entwicklungsprojekten zu verbessern, haben mehrere europäische Chiphersteller unter der Leitung des ZVEI beschlossen, seit 2006 einen regelmäßigen Benchmark zu definieren und durchzuführen. Ziel ist es, die Produktivität der eigenen Projekte im Vergleich zur Produktivität anonymer Projekte anderer Chiphersteller im Automobilsektor zu sehen. Dieser Benchmark dient dazu, einen besseren Einblick in die Stärken und Schwächen eigener Projekte zu erhalten. Die Einhaltung rechtlicher Aspekte ist gewährleistet. Weitere Informationen finden Sie in einem  White-Paper auf der ZVEI-Website.
Das edacentrum als unterstützender Partner lädt dabei weitere im Automobilbereich tätige Chiphersteller zur Teilnahme ein. Kontakt: Andreas Vörg (voergatedacentrum [dot] de)


Aktuell vom edacentrum unterstützte Projekte:

  • COMPACT Logo
  • GENIAL! Logo
  • SAFE4I Logo
  • Scale4Edge Logo