TRACE veranstaltet den zweiten Workshop der VDE-ITG Expertenguppe "Platform for Automotive Semiconductor Requirements along the Supply Chain"

DruckversionPer E-Mail sendenPDF-Version

TRACE Consortia

Am 4. und 5. Dezember 2019 findet in München bei NXP der 2. Workshop der neu gegründeten VDE-ITG-Expertengruppe MN5.7 "Platform for automotive semiconductor requirements along the supply chain"[VDE ITG MN 5.7] statt.

Die Expertengruppe bietet die Gelegenheit, in einem vorwettbewerblichen, kartellrechtlich konformen Umfeld zwischen Automobilherstellern, Tier1, Komponentenlieferanten und Forschungsinstituten und Universitäten zusammenzuarbeiten. Motivation ist, unsere Branche für zukünftige Herausforderungen zu stärken, indem wir im Automobil den Einsatz von Halbleiterbauelementen ermöglichen, die nicht speziell für diesen Markt definiert und entwickelt wurden. Eingeladen zum Workshop sind Experten, die die Zukunft in der Automobilelektronikbranche gestalten wollen. Koordinator für die Gründungsphase der Fachgruppe ist Andreas Aal, VW AG.

Informationen zur Kick-off-Veranstaltung von MN5.7 finden Sie hier. Weitere Informationen finden Sie in kürze hier oder auf der VDE ITG-Website.

Das TRACE-Konsortium freut sich sehr, dass es diesen technischen Ausschuss initiieren konnten. Mit der Informationstechnischen Gesellschaft des VDE wurde eine bedeutende Organisation gefunden, in der TRACE seine Methodik in eine Expertengruppe einbringen und nachhaltig und konkret in Richtung Normen umsetzen kann.