EffektiV Projektpartner erhält EDA Achievement Award 2016

DruckversionPer E-Mail sendenPDF-Version

edacentrum verleiht EDA Achievement Award 2016 an Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Ecker von der Infineon Technologies AG

Wolfgang Ecker erhält diese Anerkennung für seine Verdienste in der anwendungsnahen Forschung und Entwicklung zur Weiterentwicklung der Entwurfsautomatisierung für mikroelektronische Systeme

EDA Achievement Award 2016 für Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Ecker von der Infineon Technologies AG

Auf dem edaWorkshop16 am 12. Mai 2016 hat der edacentrum e.V. Herrn Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Ecker von der Infineon Technologies AG mit dem jährlich zu vergebenden EDA Achievement Award ausgezeichnet.

Herr Ecker ist durch sein Engagement auf zahlreichen Gebieten der Entwurfsautomatisierung mikroelektronischer Systeme ein herausragender Treiber für die Weiterentwicklung unserer EDA-Landschaft. Durch seinen beharrlichen Einsatz wurden neue Methoden vorangetrieben, umgesetzt und in die Praxis überführt. Darüber hinaus hat er seine Erfahrungen auch mit Begeisterung an den Nachwuchs weitergegeben. Mit seiner erfolgreichen Arbeit in den Bereichen Entwurfsmethodik, Hardware-Beschreibungssprachen, meta-modellbasierte Entwurfsautomatisierung und virtuelle Prototypen hat das Wirken von Wolfgang Ecker den Stand der Technik geprägt.

Der EDA Achievement Award wird für besondere Forschungs- und Entwicklungsleistungen im Bereich EDA (Electronic Design Automation) verliehen. Damit sollen Leistungen hervorgehoben und prämiert werden, die in Projekten des BMBF-Forschungsprogramms für die Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT 2020) erbracht worden sind.

Preiswürdig waren Arbeiten von Einzelpersonen oder Teams, die zur Erreichung der Ziele der IKT 2020 besonders beigetragen haben. Dabei sind insbesondere solche Beiträge berücksichtigt worden, die eine mess- und damit nachweisbare Verbesserung bzw. Beschleunigung des Entwurfsprozesses und damit einen industriellen Nutzen bewirkt haben.

Quelle